>>> dreifels
    

Hochleistungs Lithium Akku für die Solar Challenge


Die Solar Challenge durch Australien seit über 20 Jahren der Höhepunkt der Solarmobil-Szene. In 5 Tagen über 3'000 km durch die Wüste ist eine echte Herausforderung für jedes Engineering Team. Das Solar Energy Racers Team der Firma Bühler AG, Uzwil nahm die Herausforderung an. dreifels ag konzipierte einen dafür optimierten Akkusatz mit Batteriecontroller.


Challenge – die Herausforderung

Der Name ist nicht zufällig, denn wenn man den Rechner zur Hand nimmt sieht man, dass es auch nach über 20 Jahren immer noch eine enorme Herausforderung ist das Rennen zu fahren. Die Energie, welche von der Sonne kommt ist so knapp bemessen, dass man keine Wattstunde verschenken darf. Mit einem Verbrauch von weniger als 20 Wh pro km, das entspricht dem Energieverbrauch eines Elektrofahrrades oder 1/3 des TWIKE, muss man auskommen. Allerdings nicht mit gemütlichen 24 km/h sondern mit einem Durchschnitt von 70 - 90 km/h.

Für das Fahrzeug gibt es zwei Parameter: Gewicht und Aerodynamik; kein Gramm zu viel und kein Wirbelchen am falschen Ort, sonst kommt man definitiv zu spät zur Siegerehrung in Adelaide.



Das Team

Zielgerichtet und mit einem sehr ambitionierten Zeiplan hat das Team SER solar energy racers der Firma Bühler aus Uzwil das Projekt in Angriff genommen. Infos zum Thema und Fahrzeug finden Sie unter: www.solarenergyracers.ch


110818_Solarcar_Ausstelllung_640



Der Akku

Auf der Suche nach einem Akku mit viel Energie und wenig Gewicht kam der Kontakt mit dreifels zustande. Spezielle Hochenergie-Lithium-Zellen wurden evaluiert. Der Akku wiegt nur 22kg (vom Reglement her begrenzt), liefert jedoch (für ein Solarmobil) enorme 5'300 Wh oder eine Energiedichte von fast 240 Wh pro kg. Die Zahlen sagen wenig, vergleicht man es jedoch mit anderen Batterien, so ist das nur 1/10 des Gewichtes einer Bleibatterie oder auch im Vergleich zu den in heutigen Elektrofahrzeugen angebotenen Lithiumakkus fast 1/3.

Die Zellen wurden in einzelnen, kompakten Modulen angeordnet und werden mittels zwei parallelen dreifels-Batteriecontroller, wie sie im TWIKE verwendet werden und einer speziellen Software überwacht. Daten zum Ladestand, Spannung, Temperatur und Strom werden an den Bordrechner übermittelt und auf dem LCD angezeigt.

SER1_640



Der Endspurt

Die ersten Testfahrten konnten im August durchgeführt werden. Das Rennen ist im Oktober 2011. Bis dann gibt es noch viel zu tun.

SER2_640



. . . Weitere Infos über den Verlauf des Rennens finden Sie auf der Webseite des Teams. www.solarenergyracers.ch



SER3_640


dreifels ag   Rebgasse 17   CH-4460 Gelterkinden   T +41-61-973 23 33   F +41-61-973 23 31   info@dreifels.ch   Support   >>> AGB