>>> dreifels
    

Produktbeschreibung dreifels Controller dfc 30 fürs TWIKE


Ein kurzer Tastendruck zum einschalten und fahren, Stecker in die Steckdose zum Laden – um alles andere kümmert sich der dreifels Controller. Der komplett neu entwickelte Batterie- und Fahrzeugcontroller erfasst alle Messdaten und kommuniziert mit der Fahr- und Ladeelektronik des TWIKE. Er ist grundsätzlich technisch zu allen TWIKE kompatibel, neu in der Version dfc 30 auch mit NiCd und Li-Ionen Akkus.

Produkteblatt (pdf)
Bedienungsanleitung

Die Anzeige erfolgt über das bestehende LCD-Display, aber mit neuer Darstellung (z.B. Balkengrafik), integrierter Uhrzeit und einer einfacheren und flexibleren Bedienung. Über eine RS-232 Schnittstelle können Daten auch an handelsübliche Geräte wie Laptops zur weiteren Darstellung und Aufzeichnung gesendet werden. Eine integrierte Datenloggerfunktion zeichnet alle relevanten Daten auf eine SD-Karte für eine spätere Auswertung auf.


Bei der aktuellen Version dfc 30 ist ein zusätzliches, spannungsabhängiges Kapazitätsmodell integriert. Dies erlaubt aufgrund der aktuell gemessenen Spannung den Kapazitätsstand des Akkus zu verifizieren, denn bei NiCd kann der rechnerische Akkuladestand aufgrund variabler Selbstentladungsfaktoren stark vom effektiv verfügbaren abweichen. Ein zweiter "Kalibrierbalken" kann dazu unter dem Kapazitätsbalken eingeblendet werden. Auch bei Li-Ionen Akkus kann über das Spannungsmodell festgestellt werden, ob der berechnete Ladezustand plausibel ist. TWC301_Screen_00_300
TWIKE Display mit Kapazitäts-Balkenanzeige: Geschwindigkeit, Uhrzeit und verbleibende Reichweite.


Geschwindigkeitsanzeige und Kilometerzähler lassen sich genau kalibrieren, je nach Reifentyp und Getriebe. Die aus dem Verbrauch und der zurückgelegten Strecke ermittelten Effizienzwerte können dann für eine zuverlässigere Berechnung der Reichweite verwendet werden.

Die Schaltung des dreifels Controllers ist so ausgelegt, dass sie keinerlei Standby-Strom aus der Batterie bezieht und damit die Gefahr einer Tiefentladung bei längeren Stillstandszeiten nicht mehr da ist. Er schaltet sich automatisch aus, wenn nicht mehr gefahren wird oder die Ladung abgeschlossen ist.

Neben der Batterie werden auch die Temperaturen der Elektronik und Motor überwacht. Eine laufende Überwachung der Netzspannung bei der Ladung stellt auch sicher, dass bei schwacher Zuleitung keine Fehlfunktionen oder Überlastungen stattfinden.

Mit dem neuen dreifels Controller wird das Handling des TWIKE noch einfacher. Ob man kostenoptimiert regelmässig mit Nachtstrom laden will oder das TWIKE nur ab und zu braucht, der Controller sorgt dafür und lässt sich über die Schnittstelle und Softwareupgrades mit neuen Funktionen dem Stand der Technik anpassen.


Technische Daten dreifels Controller für TWIKE

  • dfc_10_Controller_02_480Controller: ARM7 Prozessor mit Datenlogger
  • Display: Ansteuerung für 2-Zeile LCD Anzeige; bisheriges Umrichter-Display einblendbar
  • Messeingänge: 8 Temperaturen; galvanisch getrennt 2 Spannungen und 2 Ströme; Netzerkennung; Drehzahlmessung
  • Relais: Netz, Batterien, Umrichter, DC/DC-Wandler
  • Software: Version TW3.01 (für LiFePO4, NiCd und Li-Ion Akkus)
  • Schnittstellen: RS485 (zu Umrichter), RS232 (Interface zu SMS Modul)
  • GSM Interface und Bluetooth Modul als Option
  • LED Matrixdisplay als Option



Stand: 25.5.2014/ rs

dreifels ag   Rebgasse 17   CH-4460 Gelterkinden   T +41-61-973 23 33   F +41-61-973 23 31   info@dreifels.ch   Support   >>> AGB